Fronter Anmeldung

 Benutzername:

 Kennwort:


  Warum Fronter? 

Besucherstatistik

HeuteHeute2143
WocheWoche8609
MonatMonat53356
GesamtGesamt2356308

unsere Partner

musikschule

BTUCS
SchuleOhneRassismus
Logo Hoch

fronter

dbomba

 

WebGo24 Logo

Elche, schönes Herbstwetter und viele Seen

Begrüßung in unserer Partnerschule…fanden neun SchülerInnen des Q1-Jahrgangs unserer Schule in der letzten Woche in Bjoerkelangen in Norwegen. Die Teilnehmer des Troll-Projektes statteten unserer Partnerschule den diesjährigen Rückbesuch ab. (Galerie) Nach einem ersten Aufenthalt in den Gastfamilien ging es am Dienstag gleich in den Aktivitätstag. In einem „Haus am See“ verbrachten wir den Vormittag bei gemeinsamem Gesang und Spielen, denn das Wetter zeigte uns erstmal seine Regenseite. Bei einer kleinen Wanderung auf dem Naturlehrpfad lösten wir in norwegisch-deutscher Teamarbeit mehrere Aufgaben zu Land und Leuten. CIMG5531Dann verflogen die dicken Wolken und die Sonne lockte uns zu einer Kanutour auf den See Mjermen. Wie schwer es ist, das Gleichgewicht in einem solchen Boot zu halten, erfuhren drei SchülerInnen, die leider nach etwa 10min kenterten. Ziemlich abgekühlt und klatschnass wärmten wir diese dann mittels intensiver Sonne und sportlichen Aktivitäten wieder auf. Nach einem gemütlichen Feuer in einem „hölzernen Zelt“ verbrachten wir die Nacht in unserem „Haus am See“. An den nächsten zwei Tagen lernten wir die Schule kennen und erfuhren sehr viel darüber, wie sich die norwegischen Schüler in den Schulalltag einbringen können. Im Deutschunterricht stellten wir uns immer wieder den Fremdsprachlern vor und die Stunde „Kommunikation und Kultur“ gab uns Gelegenheit, intensiv und vielseitig mit den Gastgebern ins Gespräch zu kommen. Die extra für uns angefertigten Waffeln schmeckten sehr lecker. CIMG5612Die Hauptstadt Norwegens – Oslo – stand am letzten Tag auf dem Programm. Wir lernten das Zentrum mit Parlament, Theater und Universität kennen und statteten natürlich auch dem Schloss einen Besuch ab. Mit vollen Bäuchen von „Peppes Pizza“ erstürmten wir zum Schluss noch schnell das neueste Gebäude von Oslo – die Oper. Von hier aus konnten wir auch den schönen Blick über den Oslofjord erhaschen, bevor es schon wieder nach Bjoerkelangen zurückging. Nach einem gemeinsam verbrachten Abend war die Zeit leider wieder vorbei und es hieß Koffer packen und Abschied nehmen. Und dieser fiel allen ziemlich schwer, denn schön war`s!!!
Cookieinformation: Cookies sind für die korrekte Funktionsweise von Teilen unserer Webseite notwendig. Wir verwenden Cookies, um die Seitennutzung zu analysieren und unsere Webpräsentation zu verbessern. Ferner haben wir so auch die Möglichkeit, zusätzliche Informationen unseren Nutzern zu bieten. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Bitte klicken Sie auf "Cookies akzeptieren", wenn Sie mit dem Setzen der Cookies einverstanden sind. Davon unberührt bleiben solche Cookies, die nicht einer Einwilligung bedürfen.
Datenschutzerklärung Cookies akzeptieren Cookies nicht akzeptieren